Genuss Wandertransalp | Achensee – Sterzing

Wandern durch das Zillertal

Diese Wanderreise bietet auf ausgewählten Routen die schönsten Naturschauplätze zwischen dem Achensee und dem malerischen Sterzing. 

Der einmalige Moment, auf dem Pfitscher Joch die Landesgrenze nach Italien zu überschreiten sowie die atemberaubende Panoramaaussichten auf den Achensee und Schlegeispeicher, sowie die Aussicht auf das Wipptal lassen diese Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Natürlich darf der erste Cappuccino nach erfolgter Grenzüberquerung in Italien genauso wenig fehlen wie die Finisher Pizza in Sterzing. Durch kurze Transfers mit Bus und lokalen Verkehrsmitteln ermöglichen wir, die schönsten Etappen dieser Alpenüberquerung zu erwandern, ohne gleich mehrere Wochen für die Gesamtstrecke unterwegs zu sein.

Das Pfitscher Joch. Am nördlichsten Ende des Zillertals wartet die beeindruckende Überquerung der Ländergrenze nach Italien auf uns.  Schon vor 9000 Jahren wurde dieser Pass benutzt und beeindruckt durch seine Aussichten auf den Zillertaler Hauptkamm und dem Pfitscher Tal, einem Seitental des Wipptals. Für eine kurze Rast sorgt das auf 2276 Höhenmeter gelegene Pfitscher Joch Haus mit seiner leckeren Tiroler und Italienischen Küche.

Auch Pausen gehören zum Wandern


Der malerische Schlegeisspeicher

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im DZ: 5 x in Hotels, und 2x in Gasthöfen
  • 7x Frühstück
  • 6x Abendessen
  • täglicher Gepäcktransport
  • deutschsprachiger Wanderguides
  • Alle Transfer mit Bus, Bahn oder Gondel
  • Gepäcktransport
  • Rücktransfer im Reisebus
  • Finisher-Urkunde

Optional buchbar

  • Einzelzimmer: 230€
  • Reiserücktrittsversicherung: 46€    

Termine

 

  • 08.07.-15.07.2023 - 1190 €
  • 05.08.-12.08.2023 - 1190 €
  • 02.09.-09.09.2023 - 1190 €

 


Reiseverlauf


Samstag: Anreise

Eigenanreise bis 19 Uhr zum Starthotel. Hier begrüßen Euch Euer Guide und stellt Euch das Tourenprogramm für die Woche und den Routenverlauf vor. Danach geht es zum gemütlichen Abendessen, wo ihr die Gelegenheit habt, die Gruppe kennen zu lernen.

 

Sonntag: Der Achensee

Morgens nehmen wir die lokalen Busse und Bahnen um nach Achenkirch zu kommen. Entlang dem tiefblauen Achensee führt uns die einfache Panoramawanderung. Mit Blick auf das Rofangebirge, die östlichen Karwendelgipfel und den Ausläufern der Kitzbühler Alpen wandern wir zur Gaisalm. Auf dem Mariensteig erreichen wir Pertisau. Übernachtung ist heute noch einmal in Kaltenbach.

 Wanderstrecke: 16 km, +124 Hm/125 Tm, Gehzeit 4,5 Stunden

 

Montag: Von Jenbach nach Hochfügen

Nach dem Frühstück fahren wir mit der Regionalbahn nach Fügen-Hart. Mit der Seilbahn geht es hinauf zum Spieljoch wo wir auf gut ausgebauten Wanderwegen über grüne, saftige Bergwiesen nach Hochfügen wandern, wo wir auch übernachten.

Wanderstrecke: 13 km, +280 Hm/690 Tm, Gehzeit 4,5 Stunden

 

Dienstag: Von Hochfügen nach Mayrhofen

Direkt von Hochfügen geht es stromaufwärts am Finsingbach entlang, durch das gleichnamige Tal. Die ersten Höhenmeter werden belohnt durch die atemberaubende Aussicht auf die Zillertaler Alpen. Nach der Überquerung des Rauhenkopf auf über 2000 Höhenmetern geht es gleichmäßig bergab bis zur Jausenstation Melchboden. Bei einem Apfelstrudel können wir uns von der Wanderung erholen. Mit Bus und Bahn fahren wir bis zum Etappenziel Mayrhofen.

Wanderstrecke: 11 km, +830 Hm/300 Tm, Gehzeit 4,5 Stunden

 

Mittwoch: Ruhetag im Zillertal

Heute können wir uns von den Touren erholen oder einen Wanderausflug in der Umgebung unternehmen.

 

Donnerstag: Von Mayrhofen nach St. Jakob

Die heutige Etappe startet direkt am Schleigeisspeichersee den wir mit dem lokalen Bus erreichen. An der gewaltigen Staumauer des Speichersees wandern wir mit großartigen Aussichten auf die Berwelten in Richtung Pfitscher Joch. Über Bergwiesen und kleinen Waldstücken wird die Landschaft immer karger und felsiger. Am Pfitscher Joch Haus, der ältesten Berghütte von Südtirol können wir uns bei typischen Tiroler Leckereien und italienischen Spezialitäten mental auf die Grenzüberquerung vorbereiten. Übernachtung ist heute in St. Jakob.

Wanderstrecke: 14 km, +490 Hm/820 Hm, Gehzeit 5 Stunden

 

Freitag: Von St. Jakob nach Sterzing

Die letzte Etappe ist ein krönender Abschluss der Alpenüberquerung. Direkt von der Unterkunft starten wir auf schmalen Nebenstraßen und weiten Bergwiesen durch kleine verschlafene Dörfer. Begleitet von herrlichen Blicken auf das Wipptal erreichen wir den Zielort Sterzing mit einer der schönsten Altstädten von ganz Italien. Hier können wir uns bei Espresso und Pizza für die geschaffte Alpenüberquerung belohnen. 

Wanderstrecke: 20 km, +110 Hm/610 Tm, Gehzeit 5,5 Stunden

 

Samstag: Rückreise zum AchenseeNach dem Frühstück treten wir die Rückreise im komfortablen Reisebus an.

 

Gesamtwochenleistung : 74 km, +1.834 Hm, 2.545 Tm 

Programmänderungen vorbehalten.

 

alpen_panorama

Guides bei der Arbeit

Der erste Wandertag startet direkt am Achensee

Auf dem Weg nach Pertisau

 

Infinityalps

 

Lotzestr. 22c

37083 Göttingen

 

Tel: 0551 3811 6296

info@infinityalps.de